Inhalt

Schulz vergibt Stipendium an Baierbrunnerin

Pressemitteilungen

Schulz vergibt Stipendium an Baierbrunnerin

Stipendienzusage für das Parlamentarische Patenschafts-Programm ist erfolgt

Die siebzehnjährige Wirtschaftsschülerin Sabrina Gruber aus Baierbrunn erhält ein Stipendium für einen einjährigen High School-Aufenthalt in den USA. Gruber hatte sich für die Teilnahme am 28. Parlamentarischen Patenschafts-Programm (PPP) beworben. Das PPP ist ein gemeinsames Programm des Deutschen Bundestages und des amerikanischen Kongresses. Bereits seit über 25 Jahren werden die PPP-Stipendiaten von Bundestagsabgeordneten nominiert, die für sie eine Patenschaft übernehmen. Im Fall von Sabrina Gruber ist dies der Hohenbrunner Bundestagsabgeordnete Jimmy SCHULZ (FDP). "Ich habe mir die Entscheidung nicht einfach gemacht und habe Gespräche mit fünf Bewerbern aus unserem Landkreis geführt", so Schulz. "Auch die anderen Kandidaten haben gute Bewerbungen abgegeben."

Im Rahmen des gegenseitigen Austauschprogramms kommen im Sommer 2011 gleich viele amerikanische Schülerinnen und Schüler sowie junge Berufstätige nach Deutschland. 285 Schülerinnen und Schüler aus Deutschland besuchen in Amerika die High School; 75 junge Berufstätige gehen auf das College und absolvieren anschließend ein Praktikum in einem amerikanischen Betrieb. Das PPP-Stipendium umfasst die Reise- und Programmkosten sowie notwendige Versicherungskosten und wird zu gleichen Teilen vom Deutschen Bundestag und vom US-Congress finanziert. Die Stipendiaten leben in amerikanischen Gastfamilien über das ganze Land verteilt.

Diese Pressemitteilung ...

Schulz vergibt Stipendium an Baierbrunnerin

Pressemitteilungen

Stipendienzusage für das Parlamentarische Patenschafts-Programm ist erfolgt

Die siebzehnjährige Wirtschaftsschülerin Sabrina Gruber aus Baierbrunn erhält ein Stipendium für einen einjährigen High School-Aufenthalt in den USA. Gruber hatte sich für die Teilnahme am 28. Parlamentarischen Patenschafts-Programm (PPP) beworben. Das PPP ist ein gemeinsames Programm des Deutschen Bundestages und des amerikanischen Kongresses. Bereits seit über 25 Jahren werden die PPP-Stipendiaten von Bundestagsabgeordneten nominiert, die für sie eine Patenschaft übernehmen. Im Fall von Sabrina Gruber ist dies der Hohenbrunner Bundestagsabgeordnete Jimmy SCHULZ (FDP). "Ich habe mir die Entscheidung nicht einfach gemacht und habe Gespräche mit fünf Bewerbern aus unserem Landkreis geführt", so Schulz. "Auch die anderen Kandidaten haben gute Bewerbungen abgegeben."

Im Rahmen des gegenseitigen Austauschprogramms kommen im Sommer 2011 gleich viele amerikanische Schülerinnen und Schüler sowie junge Berufstätige nach Deutschland. 285 Schülerinnen und Schüler aus Deutschland besuchen in Amerika die High School; 75 junge Berufstätige gehen auf das College und absolvieren anschließend ein Praktikum in einem amerikanischen Betrieb. Das PPP-Stipendium umfasst die Reise- und Programmkosten sowie notwendige Versicherungskosten und wird zu gleichen Teilen vom Deutschen Bundestag und vom US-Congress finanziert. Die Stipendiaten leben in amerikanischen Gastfamilien über das ganze Land verteilt.

Diese Pressemitteilung ...

meine freiheit

meine freiheit

zum Seitenanfang