Inhalt

Zukunftsatlas Wahlkreis München-Land

Pressemitteilungen

Zukunftsatlas Wahlkreis München-Land

Landkreis München führt Spitzengruppe im Zukunftsatlas 2010 an
Die Veröffentlichung des "Zukunftsatlas 2010" der Agentur Prognos kommentiert der Bundestagsabgeordnete Jimmy Schulz (FDP):

Der Landkreis München hat in allen Kategorien hervorragend abgeschnitten und führt das Ranking der 412 Kreise und Städte an. Darauf können wir alle stolz sein. Wir können mit Optimismus in die Zukunft blicken. Besonders freut mich unser Abschneiden in der Rubrik "Kommunale Schuldenlast": Keine andere Region in Deutschland hat ein so gutes Verhältnis zwischen Gemeindeverschuldung und Steuereinnahmen.
Keinesfalls aber dürfen wir den Boden unter den Füssen verlieren und uns auf unseren Lorbeeren ausruhen. Auch bei uns gibt es Baustellen, die dringend angegangen werden müssen. So sind Breitband-Internetzugänge immer noch nicht überall im Kreis verfügbar. Das ist ein bedeutendes Investitionshemmnis für die Wirtschaft, und muss schnellst möglichst beseitigt werden. Schließlich stellt die IT-Branche 8% der Beschäftigten im Landkreis - übrigens ist auch das einer der Spitzenwerte in Deutschland.
Aber ich denke auch an den Zustand vieler S-Bahnhöfe, die nicht immer eine gute Visitenkarte für unseren Landkreis darstellen.
Alles in allem aber haben wir im Landkreis allen Grund zum Feiern. Zukunftsangst und Pessimismus sollten bei uns weiter Fremdworte bleiben!

Diese Pressemitteilung ...

Zukunftsatlas Wahlkreis München-Land

Pressemitteilungen

Landkreis München führt Spitzengruppe im Zukunftsatlas 2010 an
Die Veröffentlichung des "Zukunftsatlas 2010" der Agentur Prognos kommentiert der Bundestagsabgeordnete Jimmy Schulz (FDP):

Der Landkreis München hat in allen Kategorien hervorragend abgeschnitten und führt das Ranking der 412 Kreise und Städte an. Darauf können wir alle stolz sein. Wir können mit Optimismus in die Zukunft blicken. Besonders freut mich unser Abschneiden in der Rubrik "Kommunale Schuldenlast": Keine andere Region in Deutschland hat ein so gutes Verhältnis zwischen Gemeindeverschuldung und Steuereinnahmen.
Keinesfalls aber dürfen wir den Boden unter den Füssen verlieren und uns auf unseren Lorbeeren ausruhen. Auch bei uns gibt es Baustellen, die dringend angegangen werden müssen. So sind Breitband-Internetzugänge immer noch nicht überall im Kreis verfügbar. Das ist ein bedeutendes Investitionshemmnis für die Wirtschaft, und muss schnellst möglichst beseitigt werden. Schließlich stellt die IT-Branche 8% der Beschäftigten im Landkreis - übrigens ist auch das einer der Spitzenwerte in Deutschland.
Aber ich denke auch an den Zustand vieler S-Bahnhöfe, die nicht immer eine gute Visitenkarte für unseren Landkreis darstellen.
Alles in allem aber haben wir im Landkreis allen Grund zum Feiern. Zukunftsangst und Pessimismus sollten bei uns weiter Fremdworte bleiben!

Diese Pressemitteilung ...

meine freiheit

meine freiheit

zum Seitenanfang